Lama Kuscheltiere, Tassen, Deko, Hausschuhe | Objektkult Shop

Lama

Lamas – der neue Trend

Lamas sind der neue superduper-Trend. Ganz gleich ob Möpse, Katzen, Eulen, Meerjungfrauen oder Einhörner: Viele dieser individuellen Charaktere haben uns und unsere Kindern schon viel Freude bereitet. Hier erfahren Sie, warum aber sofort auch Sie nicht – wir meinen unter gar keinen Umständen – am Lama vorbeikommen.

Warum ausgerechnet Lamas?

Die Lamas haben etwas, was uns sofort ein Lächeln auf unsere Gesichter zaubert. Das mag daran liegen, dass man diese bezaubernden Tiere hier selten zu Gesicht bekommt. Vielleicht ist es aber auch ihr kuscheliges Fell oder ihr etwas schrulliger, frecher Gesichtsausdruck, der uns fasziniert. Lamas haben etwas, was wir uns wünschen: Individualität, Mut, Durchhaltevermögen und … natürlich … Attraktivität.

Ein Schäfchen mit langem Hals

Viele Kinder wundern sich, wenn sie zum ersten Mal ein Lama sehen. Ein bißchen sieht es aus wie ein Schaf, nur der lange Hals passt nicht. Sie sind sofort angetan von der kuriosen Flauschkugel, die sie aus großen Augen mit langen Wimpern anschaut. So waren wir gar nicht verwundert, als wir hörten, dass Lamas nach Einhörnern, Flamingos und Meerjungfrauen der neueste Trend sind. Darüber sind wir sehr glücklich, denn anders als das Einhorn sind Lamas Wesen von dieser Welt, stehen mit beiden Hufen auf dem Boden und trotzen Wind und Kälte, ohne dabei ihre Gelassenheit zu verlieren. Einhörner sind zwar hübsch, aber irgendwie auch nicht ganz von dieser Welt.

Lamas: nur einer von vielen Trends aus Südamerika

Bereits viele Trends erreichten uns aus Mittel- und Südamerika und erfreuten uns mit einem Mix von hellen und kräftigen Naturfarben sowie Ethno-Mustern, die unserem Zuhause eine Ausstrahlung von Wärme, Geborgenheit, aber auch Lebendigkeit gaben. Wohn-Accessoires wie Kakteen, Flamingos, farbenfrohe Dekoschädel sowie Kissen und Decken mit aztekische Mustern verleihen unserer Wohnumgebung einen Hauch von Bohémien. Es war also nur noch eine Frage der Zeit, bis die zottelig-flauschigen Lamas, eine südamerikanische Kamelart, Eingang in die Welt von Deko und Kinderspielzeug fand und ihr Wärme

#Llamawithnodrama

Llamawithnodrama wurde im Jahr 2016 von Eylül Savaş gegründet. Die Inititave „Llama With No Drama“ zielt darauf ab, dem gesamten Drama in unserer Welt etwas Positives entgegenzusetzen. Die Lamas treten hier an, um die Menschen von ihren oft überbewerteten alltäglichen, aber auch großen Sorgen zu befreien. Heute hat das Instagram-Account von Savaş bereits mehr als 134.000 Follower, und wenn Sie dort einmal schauen, werden Sie feststellen, dass das Lama ein echtes Jet-Set-Leben führt.

In einer Zeit politischer Umwälzungen und Unruhen wächst der Wunsch nach Leichtigkeit, Freude und Spaß. Das Lama verkörpert dabei symbolhaft eine Alternative zum Althergebrachten, das Neue und Einzigartige. Das Lama hat schon jetzt die Welt so beeindruckt, dass es bald auch als Emoji herauskommen soll. Daher ist anzunehmen, dass wir in den kommenden Monaten noch mehr von den Lamas hören und sehen werden.

Wir von Objektkult folgen diesem Trend mehr, denn auch wir wünschen uns eine Welt mit weniger Drama, dafür aber mit mehr Liebe und Kuscheligkeit und Humor.